Ruten gehen – geomantische Bauplatzuntersuchung

 

Als Rutengänger lege ich mein Augenmerk auf die Erdstrahlen und ihre Wirkung auf den menschlichen Körper.

 

 

Von Tieren und Pflanzen wissen wir, dass sie besonders empfindlich auf strahlenbelastete Zonen reagieren. Hunde z.B. legen sich nie länger an einen Ort, wenn dieser belastet ist. Katzen hingegen liegen mit Vorliebe auf Strahlenbelasteten Zonen. Pferde, Rinder, Schweine und Schafe vermeiden in der Natur Strahlenzonen und zeigen Erkrankungen, wenn sie diesen im Stall nicht ausweichen können.

Ameisen bauen ihre Straßen immer auf Wasseradern und ihre Hügel auf Reizzonen. Schlangen lieben verstrahlte Ruheplätze und Bienen sammeln dort 50 Prozent mehr Honig.
 
 
Ich untersuche Wasseradern, Erdverwerfungen sowie die
verschiedenen Globalgitternetze, welche sich negativ bemerkbar
machen, wenn Sie sich regelmäßig und längere Zeit solchen
Strahlenfeldern aussetzen.

 Das heißt, wir sollten dem Schlaf- und Arbeitsplatz größere Bedeutung zukommen lassen.

.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.